Memmingen
Kraft der Erneuerung

120 Jahre Memminger SPD

Am Samstag, 12. November, 15.30 Uhr, feiert die Memminger SPD ihren 120. Geburtstag mit einem Festakt im Dietrich-Bonhoeffer-Haus. Als Hauptredner konnten wir keinen Geringeren als Franz Müntefering gewinnen.
Franz Müntefering kommt nach Memmingen und ist Hauptredner beim Festakt.

„Memmingen ist der Ort, an dem aufständische Bauern im Jahre 1525 erstmals Freiheits- und Menschenrechte zu Papier gebracht haben. Der ehemalige Bundespräsident Rau schlug den Bogen von der Abfassung der Zwölf Bauernartikel zum Artikel 1 des Grundgesetzes: ‚Die Würde des Menschen ist unantastbar.’ Auf diesem Fundament stehen und standen Memminger Sozialdemokraten seit 120 Jahren.“ Mit diesen Worten lädt der Memminger Ortsverein zu seinen Feierlichkeiten ein. Mit Franz Müntefering hat man einen Hauptredner gefunden, der bei der Parteibasis besonders beliebt ist. Vor dem Festakt im Bonhoeffer-Haus begleitet Müntefering um 14 Uhr die Memminger Genossen auf einer Stadtführung. Diese startet am Memminger Rathaus. Stadtrat Herbert Müller führt „auf den Spuren der Memminger SPD“. „Die Spuren der SPD sind in Memmingen unübersehbar. Memmingen ist eine moderne, lebendige, offene und erfolgreiche Stadt. Sicherung und Ausbau der Arbeitsplätze, eine zukunftsfähige Infrastruktur und das soziale und gerechte Miteinander sind die Leitlinien. Das war so, das ist so und das wird so bleiben“, so die Memminger SPD.

Zum Festakt im Bonhoeffer-Haus sind nicht nur alle SPD-Mitglieder eingeladen. Die Memminger SPD würde sich freuen, wenn die gesamte Bevölkerung mitfeiert.

Artikel veröffentlicht am: 29. Oktober 2011