Memmingen
Kraft der Erneuerung

Ausdruck von Hilflosigkeit

Am Rande des SPD-Perspektivkongresses in Mainz hatte Francesco Abate, Landesvorstandsmitglied der AG „Migration und Vielfalt" und Mitglied im SPD-Orts- und Unterbezirksvorstand, Gelegenheit, mit dem SPD-Vorsitzenden und Vizekanzler Sigmar Gabriel über die Lage der Flüchtlinge in Memmingen zu sprechen.
Sigmar Gabriel (links) im Gespräch mit Francesco Abate. Foto: Privat

Gabriel meinte, dass ihm solche Schilderungen aus ganz Deutschland bekannt sind. So habe die SPD es in den vergangenen Wochen geschafft, das Augenmerk auf mehr Personal auf allen Ebenen, die mit Flüchtlingsfragen zu tun haben, zu legen. Nur so könne den Flüchtlingen effektiv geholfen und die notwendige Integration vorangetrieben werden. Gleichzeitig werde man verstärkt die Kommunen und die Länder unterstützten, damit sie die Herausforderungen meistern können. Es müssten jetzt Antworten gefunden werden, die die Solidarität mit den Flüchtlingen zum Ausdruck bringen und zugleich die Sorgen der Bürger im Blick behalten. Gabriel wörtlich: „Die Haltung der Union ist Ausdruck von Hilflosigkeit”.

Artikel veröffentlicht am: 13. Oktober 2015