Memmingen
Kraft der Erneuerung

Bundeskonferenz der Seliger-Gemeinde

Mit einer großen Delegation war der Memminger Ortsverband der Seliger-Gemeinde auf der Bundeskonferenz im oberfränkischen Bad Alexandersbad vertreten.
Das Foto zeigt v.l.n.r.: Albrecht Schläger, MdL a.D., Dr. Helmut Eikam, Francesco Abate, Helena Päßler, Helmut Letfuß, Erwin Franz, Frau Krywult, Karl Ligotky, Peter Krywult, Gisela Ligotky und Manfred Hanka. (Foto: oH)
Dort treffen sich die Delegierten aus dem gesamten Bundesgebiet, Österreichs und Schwedens der Gesinnungsgemeinschaft sudetendeutscher Sozialdemokraten, um sich im Rahmen des Jahresseminars auf hohem wissenschaftlichen Niveau mit historischen wie aktuellen Fragen des deutsch-tschechischen Verhältnisses auseinanderzusetzen. Die Memminger Delegation bestand aus dem Vorsitzenden Karl Ligotky und seiner Frau Gisela, Manfred Hanka und dem Europapolitiker Francesco Abate, verstärkt durch den langjährigen Neu-Ulmer Stadtrat Erwin Franz. Wichtiger Teil der Bundeskonferenz waren die Neuwahlen zum Bundesvorstand, bei denen die beiden Bundesvorsitzenden Albrecht Schläger, MdL a.D., (Hohenberg an der Eger) und Dr. Helmut Eikam (Schrobenhausen) ebenso in ihren Ämtern bestätigt wurden wie ihre Stellvertreter Helena Päßler (Wiesbaden) und Helmut Letfuß (Plochingen). Der Memminger Vorsitzende Karl Ligotky gehört zugleich dem Landesvorstand Bayern der Seliger-Gemeinde an.
Artikel veröffentlicht am: 7. November 2017