Memmingen
Kraft der Erneuerung

Großes Interesse am SPD-Infostand

Der Memminger SPD-Ortsverein hat am vergangenen Samstag am Weinmarkt über die Bädersituation informiert. Dabei zeigten sich die Bürgerinnen und Bürger sehr interessiert und beteiligten sich an einer kleinen Abstimmung.
Großes Interess herrschte am Infostand der SPD.

Die Memminger SPD hatte Stellwände aufgebaut, auf denen die aktuellen Fakten zur Bäderfrage aufgezeigt wurden. Eine Stellwand mit Infos über eine möglich Sanierung des Hallen- und des Freibades, eine Wand mit Einzelheiten zu einem Neubau eines kombinierten Hallen- und Freibades und eine Wand mit zuletzt diskutieren Standorten eines möglichen Neubaus. Mithilfe von roten SPD-Aufklebern konnte man dann dort seine Meinung kundtun. Rund 100 Memmingerinnen und Memminger machten mit und entschieden sich in der Mehrheit (62 Aufkleber) für einen Neubau. 33 klebten ihren Aufkleber auf die Stellwand „Sanierung“. Im Falle eines Neubaus votierten 49 für den jetzigen Standort im Memminger Osten. Die im OB-Wahlkampf ins Gespräch gebrachten Standorte „Möbel Wassermann“ und „Amendingen“ bekamen neun (Wassermann) und eine Stimme (Amendingen). Die Standortfrage war für viele nicht so wichtig, entscheidend war die Frage Neubau oder Sanierung.
„Für uns ist es wichtig auf die Bürgerinnen und Bürger zuzugehen“, so der SPD-Ortsvereinsvorsitzende David Yeow. „Das Abstimmungsergebnis war dabei sicherlich interessant, entscheidend für uns waren aber die vielen Gespräche“.

Artikel veröffentlicht am: 20. November 2017