Memmingen
Kraft der Erneuerung

Ich bin dafür

Sichere Flächenentwicklung, sichere Arbeitsplätze, sicheres Wachstum und sichere Investitionen - darum geht es beim Bürgerentscheid am 22. November...

Sie sind am 22. November zum Bürgerentscheid aufgerufen. Damit können Sie die Entwicklung unserer Region positiv beeinflussen. Mit einem Ja für das Ratsbegehren (Memmingen) und einem Ja für das Kreistagsbegehren (Unterallgäu) stärken Sie die Zukunft des Wirtschaftsraumes Memmingen – Unterallgäu. Darüber entscheiden Sie Alle kreisfreien Städte und Landkreise im Allgäu und sogar der Landkreis Neu-Ulm beteiligen sich an einer neuen Grundbesitzgesellschaft und investieren in werthaltige Gewerbegrundstücke nördlich und südlich des heutigen Allgäu Airports. Es handelt sich hierbei um eine Fläche von insgesamt 28 Hektar, die Chancen für die künftige Entwicklung unserer Region bietet.

Vorausschauende Wirtschaftspolitik

Der Memminger Stadtrat und der Kreistag des Landkreises Unterallgäu haben sich mit deutlicher Mehrheit für eine Beteiligung ausgesprochen. In den Bürgerentscheiden am Sonntag, 22. November, sind Sie aufgerufen, den vorausschauenden Kurs der Kreis- und Stadträte zu unterstützen. Mit Ihrer Stimme können Sie die Zukunft der Region aktiv mitgestalten.

Deshalb wollen die Kommunen investieren

Sowohl Stadt als auch Landkreis wollen sich mit ihren Investitionen langfristig wertvolle Flächen sichern, die künftig als Gewerbeflächen genutzt und vermarktet werden sollen. Durch den Erwerb der Flächen erhalten die Kommunen die Entscheidungshoheit darüber, was auf dem Gelände des ehemaligen Militärflughafens geschehen soll. „Mit der Beteiligung stellen wir sicher, dass wir die Entwicklung der Flächen aktiv mitgestalten können“, sagt der Unterallgäuer Landrat Hans-Joachim Weirather.

Für die Zukunft der Wirtschaftsregion Memmingen–Unterallgäu ist der Erwerb sehr wichtig, wie Memmingens OberbürgermeisterDr. Ivo Holzinger erklärt: „Dank der Investition in diese Flächenam Allgäu Airport können wir unseren Gewerbestandort mit Strahlkraft weit über das Allgäu hinaus entwickeln, Arbeitsplätze sichern und neue schaffen.“

JA! Am 22. November aktiv mitgestalten!

Artikel veröffentlicht am: 13. November 2015