Memmingen
Kraft der Erneuerung

Politik und Weißwurst

Am Freitag, 6. Januar, lädt die Memminger SPD wieder zu ihrem traditionellen Dreikönigsfrühschoppen ins Memminger Kulturzentrum ein. Dazu wird auch der Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende der Bayern-SPD Ewald Schurer erwartet. Der Frühschoppen beginnt um 10.30 Uhr.
Ewald Schurer ist der Hauptredner des Dreikönigsfrühschoppens.

Schurer trat 1972 in die SPD ein und engagierte sich zunächst bei den Jusos, deren Vorsitzender er in Südbayern von 1972 bis 1985 war. Von 1990 bis 2004 war Schurer Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Ebersberg; seit Februar 2009 übt er dieses Amt wieder aus. Seit 2003 ist er zudem Vorsitzender des SPD-Bezirks Oberbayern. Auf dem Landesparteitag der Bayern SPD am 11. und 12. Juli 2009 wurde Schurer mit 68,1 Prozent der Stimmen zum stellvertretenden Landesvorsitzenden gewählt. Im Bundestag ist er ordentliches Mitglied im Haushaltsausschuss, im Petitionsausschuss, im Unterausschuss zu Fragen der Europäischen Union und stellvertretendes Mitglied im Gesundheitsausschuss. Im Haushaltsausschuss koordiniert Schurer die Aufstellung des Haushalts des Bundesministeriums für Gesundheit in seiner Funktion als Hauptberichterstatter. Zusätzlich ist er Berichterstatter für den Haushaltsplan des Bundespräsidenten. Darüber hinaus arbeitet Schurer in den SPD-Arbeitsgemeinschaften Kommunalpolitik, Patientenrechtegesetz und Bosnien und Herzegowina. Er ist zudem Mitglied und haushaltspolitischer Sprecher der Landesgruppe Bayern.

Im Kaminwerk wird neben Schurer auch der SPD-Fraktionsvorsitzende im Memminger Stadtrat, Werner Häring sprechen. Er wird über die Arbeit der Fraktion im vergangenen Jahr berichten. Zum Frühschoppen gibt es wie immer Weißwurst mit frischen Brezen.

Artikel veröffentlicht am: 15. Dezember 2011