Memmingen
Kraft der Erneuerung

SPD befürwortet Wakeboard-Anlage in der Neuen Welt

Die SPD-Stadtratsfraktion steht einer Wakeboard-Anlage in der Neuen Welt positiv gegenüber. Man begrüße bürgerliches Engagement zum Wohle der Stadt Memmingen und ihrer Bürgerinnen und Bürger und will das Vorhaben des „Sons of Allgäu - Verein für Board- und Surfsport“ e.V. unterstützen. Darum wurde auch jetzt ein Antrag an die Stadt gestellt.
Im Bild oben Szenen eines Wakeboard-Events in der Neuen Welt in Memmingen. Unten die Wakeboardanlage "Inselsee Allgäu" zwischen Immenstadt und Blaichach.

Im Namen der SPD-Stadtratsfraktion hat der Jugendreferent des Stadtrates, Matthias Ressler den Antrag gestellt, dass die Stadt Memmingen den Betrieb einer Wakeboardanlage auf dem Gelände
der ehemaligen Landesgartenschau in der Neuen Welt entsprechend des Konzeptes der Betreiber „Sons of Allgäu – Verein für Board- und Surfsport“ e.V. genehmigt. Da die Installation der Anlage vom Verein finanziert werden soll, kommen auch keine Investitionen auf die Stadt zu.

Eine Gruppe junger Leute hat als „Sons of Allgäu – Verein für Board- und Surfsport“ e.V. ein Konzept für den Betrieb einer Wakeboardanlage in der Neuen Welt entwickelt. Diese Anlage soll zwischen März und Oktober von den Konzepterstellern selbst betrieben werden. Als Standort soll die Wasserfläche zwischen Gastronomie und Seebühne in der Neuen Welt genutzt werden. Im Betreiberkonzept wird schlüssig dargelegt, welche Effekte für die Belebung des ehemaligen Landesgartenschaugeländes erzielt werden können. “Auch wird überzeugend erläutert, dass keine negativen Folgen für Umwelt und Erholungscharakter des Stadtparks Neue Welt entstehen. Weder durch Lautstärke des Antriebsmotors noch durch Fahrgeräusche müssten sich Besucher oder Tierwelt gestört fühlen”, so Matthias Ressler.
Ökologisch ist das Betreiben der Anlage also unbedenklich. Der elektrische Antrieb würde sogar dafür sorgen, dass Wasser und Luft rein bleiben. Mehr noch: biologisch gefährdete Seen werden durch das ständige Umwälzen des Wassers mit Sauerstoff angereichert und können sich so wieder regenerieren.
“Mit der Installation einer Wakeboardanlage würde die Attraktivität des Stadtparks Neue Welt gesteigert. Die Anlage könnte auch als Erweiterung des Schulsports dienen. Wakeboarding ist eine der am schnellsten wachsenden Sportarten der Region”, so Ressler.

Artikel veröffentlicht am: 28. Mai 2014