Memmingen
Kraft der Erneuerung

SPD-Kandidaten in Steinheim

Der SPD war wieder in den Memminger Stadtteilen unterwegs. Am Montagabend ging es nach Steinheim.

Zugegeben, der Besuch der Kandidatenvorstellung in Steinheim hätte besser sein können. Nach der Steinheimer Podiumsdiskussion vor kurzem war das aber eingeplant. Fraktionsvorsitzender Werner Häring hatte ja bei diesem Anlass schon alle Steinheimer über die Ziele und Pläne der SPD informiert. Trotzdem kam man nochmals nach Steinheim und unterhielt sich mit Bürgern über die Probleme und Nöte im Memminger Stadtteil. Auch diesmal stand der Zehentstadel im Mittelpunkt der Diskussionen. Die Meinung der anwesenden Steinheimer Bürger war zwar eindeutig, von Abriss und Geldverschwendung war die Rede, die SPD-Kandidaten blieben aber bei ihrer Meinung. Zuerst wolle man genaue Zahlen, sowohl zur Sanierung des Stadels, als auch zu einem Neubau eines Dorfgemeinschaftshausen, vorliegen haben, dann werde man sich entscheiden. Im weiteren Verlauf des Abends entwickelten sich interessante Gespräche, die manchmal auch etwas unpolitisch wurden und viel die Geschichte und die Entwicklung Steinheims streiften.

Artikel veröffentlicht am: 11. Februar 2014