Memmingen
Kraft der Erneuerung

SPD Ortsverein sagt Ja zu Dr. Friedrich Zeller

Der Memminger SPD Ortsverein hat auf einer Sitzung des erweiterten Ortsvorstandes einen Kandidaten für das Oberbürgermeisteramt in Memmingen gefunden. Der gebürtige Memminger Dr. Friedrich Zeller (50) soll auf den jüngst verstorbenen Oberbürgermeister Markus Kennerknecht folgen.

Der ehemalige Schongauer Bürgermeister und Landrat von Weilheim-Schongau hat sich bereit erklärt für die Memminger SPD ins Rennen zu gehen. Schon im Vorfeld hat der SPD Ortsverein erklärt, dass man fristgerecht einen Kandidaten vorschlagen werde, für den dieselben Kriterien gelten, wie bei der Nominierung von Markus Kennerknecht. Es gelte nach wie vor die Bedingung, den Besten für Memmingen aufzustellen. Dass man mit Dr. Friedrich Zeller jemanden gefunden habe, der Kennerknecht sehr nahe war und ihm in der Vergangenheit als Ratgeber zur Seite stand, bezeichnete die Memminger SPD als glücklichen Umstand. Am Samstag, 21. Januar, werde man Dr. Friedrich Zeller bei einer Mitgliederversammlung offiziell nominieren. Bis dahin wird es aus Respekt vor Markus Kennerknecht und seiner Familie keinerlei Wahlkampfveranstaltungen geben. „Mit Dr. Friedrich Zeller ist ein Kandidat gefunden, der würdig mit der tragischen Situation um den Tod von Markus Kennerknecht umgehen kann, der Markus gut gekannt hat und seine Politik fortführen will“, so der Memminger SPD Ortsverein.

Artikel veröffentlicht am: 10. Januar 2017