Memmingen
Kraft der Erneuerung

Ulrich Maly und Soziale Stadt

Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly war vergangenen Woche auf einer Stippvisite in Memmingen. Dabei traf man sich im Projektbüro Soziale Stadt im Memminger Westen.
Ulrich Maly (ganz links) am Machnigplatz. Mit dabei von rechts: Rolf Spitz, Anne Kraus, Willi Seitz, Sylvana Beinemann und Petra Beer.

Vertreter der Stadtverwaltung und der Memminger SPD stellten dem Nürnberger SPD-Oberbürgermeister Maly die Umsetzung des Programms Soziale Stadt näher vor. Maly selbst hatte als Oberbürgermeister Nürnbergs verschiedene Integrations-Maßnahmen angestoßen und erwies sich als ausgesprochener Experte was »Soziales Miteinander« in Brennpunkten anbelangt. Bei dem Treffen unternahm man auch einen Spaziergang durch den Memminger Westen und begutachtete auch den neuen Machnigplatz, der ja am Wochenende eingeweiht wurde. Das Projekt “Soziale Stadt” wurde damals auf Betreiben der damaligen SPD-Ministerin Renate Schmidt ins Rollen gebracht.
Die Memminger Sozialdemokraten im Stadtrat haben sich immer für das Projekt stark gemacht.

Artikel veröffentlicht am: 30. Juni 2013