Memmingen
Kraft der Erneuerung

Verena Gotzes wieder im Vorstand der BAG SELBSTHILFE

Die BAG SELBSTHILFE hat auf ihrer jährlich Ende April stattfindenden Mitgliederversammlung einen neuen Bundesvorstand gewählt. Dabei wurde auch die Memminger SPD-Stadträtin Verena Gotzes wieder in den Vorstand berufen.
Der neue Vorstand der BAG SELBSTHILFE: (v.l.n.r): Rolf Flathmann, Verena Gotzes, Prof. Joachim Baltes, Barbara Kleinow, Volker Langguth-Wasem, Reinhard Kirchner, Renate Pfeifer, Hannelore Loskill. Nicht a.d.Foto: Marion Rink.

Die diesjährige Mitgliederversammlung der BAG SELBSTHILFE in Düsseldorf war überaus gut besucht. Auf der Tagesordnung standen wichtige Themen wie der Finanzbericht des Schatzmeisters, der Tätigkeitsbericht und das zukünftige Arbeitsprogramm der Geschäftsstelle. Zentraler Punkt der Versammlung war aber natürlich die turnusmäßige Neuwahl des Vorstandes durch die stimmberechtigten Mitglieder. Nachdem zunächst der langjährige Vorstandsvorsitzende der BAG SELBSTHILFE, Friedel Rinn, zum Ehrenvorsitzenden des Dachverbandes ernannt wurde, schritten die Mitglieder der BAG SELBSTHILFE zur Wahl des Vorsitzes sowie des gesamten Vorstandes. Sie ernannten Volker Langguth-Wasem zum neuen Bundesvorstandsvorsitzenden. Er hatte zuvor den Vorstandsvorsitzenden der BAG SELBSTHILFE vertreten. Hannelore Loskill wurde in ihrem Amt als stellv. Bundesvorstandsvorsitzende bestätigt. Zum zweiten stellv. Bundesvorstandsvorsitzenden wurde Rolf Flathmann, Vorstandsvor-sitzender der Lebenshilfe Bremerhaven e.V., gewählt. Prof. Dr. Joachim Baltes, Verena Gotzes und Marion Rink (erkrankt/in Abwesenheit) wurden  wieder in den Vorstand gewählt. Alle gewählten Personen nahmen die Wahl freudig an. Der Vorstand ist somit gemäß Satzung für eine Amtszeit von vier Jahren gewählt. Zuvor war der bisher amtierende Vorstand entlastet worden.

Die BAG SELBSTHILFE mit Sitz in Düsseldorf ist die Dachorganisation von 115 bundesweiten Selbsthilfeverbänden behinderter und chronisch kranker Menschen und ihrer Angehörigen. Darüber hinaus vereint sie 13 Landesarbeitsgemeinschaften und 5 außerordentliche Mitgliedsverbände. Der BAG SELBSTHILFE sind somit mehr als 1 Million körperlich-, geistig-, sinnesbehinderte und chronisch kranke Menschen angeschlossen, die sowohl auf Bundes- und Landesebene tätig sind als auch auf lokaler Ebene in Selbsthilfegruppen und Vereinen vor Ort. Selbstbestimmung, Selbstvertretung, Integration, Rehabilitation und Teilhabe  behinderter und chronisch kranker Menschen sind die Grundsätze, nach denen die BAG SELBSTHILFE für die rechtliche und tatsächliche Gleichstellung behinderter und chronisch kranker Menschen in zahlreichen politischen Gremien eintritt.

Artikel veröffentlicht am: 17. Mai 2013