Memmingen
Kraft der Erneuerung

Werner Häring neuer Bürgermeister

Bei seiner konstituierenden Sitzung wählte der neu formierte Memminger Stadtrat als erste Amtshandlung seine beiden Bürgermeister. Neben Margareta Böckh (2. Bürgermeisterin) wurde der Fraktionsvorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion, Werner Häring, zum 3. Bürgermeister gewählt.
Werner Häring bei der Vereidigung zum 3. Bürgermeister durch Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger.

Die Wahl des dritten Bürgermeisters musste durch eine Stichwahl entschieden werden. Neben Werner Häring (SPD) stellten sich auch Professor Dr. Dieter Buchberger (ÖDP) und Sabine Rogg vom Christlichen Rathausblock (CRB) zur Wahl. Im ersten Wahlgang verpasste Häring nur um eine Stimme die notwendige absolute Mehrheit. Dabei entfielen im ersten Wahlgang auf Werner Häring 20, auf Dieter Buchberger 13 und auf Sabine Rogg sechs Stimmen. Bei der Stichwahl gegen Buchberger setzte sich Werner Häring deutlich mit 26 zu 14 Ja-Stimmen durch und legte anschließend vor Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger seinen Amtseid ab. Böckh und Häring sind somit als zweite und dritte Bürgermeister bis zum Ende der laufenden Amtsperiode gewählt. Häring versprach in seinen Dankesworten, er wolle alles in seiner Macht stehende tun um die Entwicklung der Stadt in allen Belangen zu unterstützen und weiter voranzubringen.

Anschließend wählte die SPD-Stadtratsfraktion einen neuen Fraktionsvorsitzenden. Einstimmig wurde Dr. Hans-Martin Steiger zum neuen Fraktionsvorsitzenden gewählt. Seine Stellvertreterin sind jetzt Petra Beer und Verena Gotzes.

Artikel veröffentlicht am: 6. Mai 2014