Bildung

Bildung

Auch in Memmingen haben alle ein Recht auf beste Bildung. Bildung ist das Fundament für die Entwicklung einer eigenständigen Existenz. Dabei muss der Staat allen den Zugang zu kostenloser Bildung ermöglichen.

Wir wollen und müssen das Bildungsangebot vergrößern. Dazu gehört auch eine Hochschule mit für Memmingen angemessenen Studienplätzen. Dies ist leider keine Entscheidung, die wir selbst treffen können. Wir sind dabei abhängig von der Landesregierung. Was wir allerdings tun können ist, alle Kräfte in Memmingen von Industrie, Verwaltung bis Politik zu bündeln und für die baldige Errichtung einer Hochschule in Memmingen zu kämpfen. Hochqualifizierte Industrie siedelt sich nur an Hochschulstandorten an. Dies gilt es auch beim Kampf gegen den Fachkräftemangel zu bedenken. Die Mär, dass in Memmingen kein Platz für eine Hochschule wäre, ist falsch. Die Hochschuldichte in unserer Region lässt viel Spielraum für weitere Einrichtungen.

Wir werden auch unsere Berufsschulen ertüchtigen. Die Digitalisierung macht auch vor traditionellen Handwerksberufen nicht Halt. Schon in der Schule muss mit modernster, digitaler Technik gelehrt und gelernt werden. Gerade im IT-Bereich haben unsere Berufsschulen einen großen Nachholbedarf. Diesen wollen wir beseitigen.

Viele Schulen in Memmingen sind über die Jahre baufällig geworden und weisen gravierende Mängel auf. Leider können nicht alle Schulen auf einmal saniert werden. Wir plädieren dabei für ein Budget für die Schulen, dass den Bauunterhalt besser sichert und große Sanierungen verhindert oder nicht allzu teuer werden lässt.
Eine der nächsten Schulen, die für eine Generalsanierung in Frage kommt, ist die Bismarckschule. Die Aufnahme in die Prioritätenliste sehen wir positiv.

Im Bereich Erwachsenenbildung wollen wir die vhs Memmingen weiter fördern.