Wirtschaft und Arbeit

Wirtschaft und Arbeit

Wirtschaftliches Wachstum und Innovation basieren auf ökonomischer Gerechtigkeit und sozialem Frieden. Deshalb wollen wir ein modernes, wirtschaftlich starkes und soziales Memmingen, in dem die Menschen sicher leben können und unsere Kinder beste Bildungs- und Zukunftschancen erhalten.

Deshalb ist es nicht nur für die Bildungslandschaft Memmingens, sondern auch für den Wirtschaftsraum Memmingen unerlässlich die Ansiedelung einer Hochschule voranzutreiben (siehe Bildung).

Für die Entwicklung unserer Gewerbegebiete benötigen wir ein nachhaltiges Gewerbemanagement. Wir präferieren die Ansiedelung leistungsstarker Unternehmen, die auf ihrer Gewerbefläche auch vielen Menschen Arbeit bieten. Dies muss uns durch verbesserte Akquise und vorrausschauende Planung gelingen. Dabei fordern wir auch mehr Unterstützung durch die Landesregierung. Die Planungskompetenz der Städte muss gestärkt werden.

Nach dem Scheitern der IKEA-Pläne muss sich die Stadt um den Kauf der Flächen bemühen und eigene Pläne für eine geeignete Industrieansiedlung entwickeln. Im optimalen Fall findet sich ein Einzelhandelsanker, der eine große Nachfrage von außen schafft, aber gleichzeitig auch einen Zustrom in die Innenstadt schafft.

Wir brauchen eine bessere Vernetzung mit dem Einzelhandel in Memmingen. Die Entwicklung des neuen Einzelhandelskonzept muss in enger Abstimmung mit allen Beteiligten erfolgen. Gestiegene Umsätze der letzten Jahre erfolgten meist nur zu Gunsten des Online-Handels. Dies ist ein Trend, dem wir mit allen Mitteln entgegentreten müssen. Zum einen muss der ortsansässige Handel eigene Onlinestrukturen verbessern und entwickeln, dazu gehört eine optimale Versorgung mit Internetbandbreite. Dies wollen wir weiter fördern. Zum anderen muss das Verkaufsumfeld durch touristische Maßnahmen (siehe Tourismus) und städtebauliche Maßnahmen optimiert werden. Dazu gehören unter anderem genug Sitzmöglichkeiten, öffentliche Toiletten und auch gastronomische Angebote.

Die Gastronomie wollen wir vor allem durch Bürokratieabbau fördern. Gemeinsame Marketinganstrengungen der örtlichen Gastronomie müssen unterstützt werden. Dazu braucht es eine Abstimmung mit der Gastronomie. Im Moment fehlt allerdings ein gemeinsamer Ansprechpartner. Wir fordern einen Dialog mit den Memminger Wirten, um gemeinsame Ziele und dementsprechende Maßnahmen zu entwickeln. Der Oberbürgermeister soll ein Treffen mit den Vertretern der Memminger Gastronomie organisieren und Strukturen anstoßen.